Matthias Wingens - Research Projects

The Welfare State and Inequality – Europe in the 21st Century. Dynamics of Inequality – Old and New Social Risks – Social Investment in Europe (European Campus of Excellence Summer School, June 30 – July 10, 2015; VW / DAAD)

Integration durch Freundschaft? Dynamiken sozialer Assimilation von Kindern aus Migrantenfamilien in multiplexen Peernetzwerken DFG, 2010-2013

Migration und soziale Ungleichheit: Integrationschancen zwischen Institution und Biographie (Graduate School of Social Sciences - DoktorandInnen-Kolleg; Hans-Böckler-Stiftung, 2008-2011)

Evaluative Erhebung zur Realisierung von General Studies an der Universität Bremen (Institut für empirische und angewandte Soziologie, EMPAS; 2006

Elternhaus und Kindergarten (Sfb 580: Gesellschaftliche Entwicklungen nach dem Systemumbruch; DFG, 2001-2004)

Transformation von Lebenslaufdynamiken (IV) (Sfb 186: Statuspassagen und Risikolagen im Lebensverlauf; DFG, 2000-2001)

Berufsverläufe im sozialen Wandel: Optionen und Restriktionen (III) (Sfb 186: Statuspassagen und Risikolagen im Lebensverlauf; DFG, 1997-1999)

Berufliche Verläufe im Transformationsprozeß (II) (Sfb 186: Statuspassagen und Risikolagen im Lebensverlauf; DFG, 1994-1996)

Berufsverläufe und berufsbiographische Coping-Strategien (Kommission für die Erforschung des sozialen und politischen Wandels in den neuen Bundesländern, KSPW, 1993-1995)

Die mediale Konstruktion eines sozialen Problems (am Bsp. der Berichterstattung über Arbeitsmarktprobleme ehemaliger DDR-Bürger) (Lehr-Forschungsprojekt; Forschungskommission der Universität Bremen, 1992-1993)

Risikopassage Berufseintritt: Hochschulabsolventenkohorten in den neuen Bundesländern im Vergleich (I) (Sfb 186: Statuspassagen und Risikolagen im Lebensverlauf; DFG, 1992-1993)

Die gesellschaftsstrukturelle und -politische Relevanz wissenschaftlichen Wissens: zur Theorie der Wissensgesellschaft (Habilitationsprojekt; EMPAS, 1990-1996)

Der gesellschaftliche Umgang mit wissenschaftlichem Wissen (Institut für empirische und angewandte Soziologie, 1987-1992)

Verwendung soziologischen Wissens in der Bildungspolitik (Dissertationsprojekt; Universität Bremen, 1984-1987)

Herkunft und Verwendung sozialwissenschaftlicher Forschungsergebnisse in der Institutionalisierung beruflicher Weiterbildung (DFG-Schwerpunktprogramm „Verwendungszusammenhänge sozialwissenschaftlicher Ergebnisse“; DFG, 1983-1987)

Berufliche und biographische Relevanz von Weiterbildung für Langzeitarbeitslose (Forschungsschwerpunkt „Soziale Probleme“; Universität Bremen, 1982-1986)

Deutungsmuster in der Weiterbildungspolitik – Kompensation sozialer Probleme (Forschungsschwerpunkt „Soziale Probleme“; Universität Bremen, 1982-1984)